Aktuelles


2018

Gut besucht war die Jahreshauptversammlung der Schlossschützen Schonstett im Gasthaus Heitmayer. In seinem Jahresrückblick dankte Schützenmeister Martin Voggenauer allen Helfern und Spendern beim "Auffrischen" der Weihnachtsmarkthütte - sie erhielt ein neues Dach und einen neuen Boden. Die Christbaumversteigerung war gut besucht und wird dieses Jahr auf Wunsch des Versteigerers auf Samstag vorverlegt. Bei der Busfahrt in das Herbstfest wurde der erste Mittwoch sehr gut angenommen, am Zweiten hätte er sich eine bessere Beteiligung gewünscht so Voggenauer. Schriftführer Erich Böck ging anschließend nochmals auf die wichtigsten Veranstaltungen ein, darunter das Er- und Sie-Schießen, das Freundschaftsschießen in Griesstätt, das Kettenschießen, das Christbaumkugelschießen sowie das zweite Karabiner-Schießen in Unterwössen. Neben der Teilnahme an den kirchlichen Festtagen mit der Fahnenabordnung beteiligten sich die Schützen am Musifest in Griesstätt, dem Gaujahrtag in Oberornau sowie dem Gründungsfest des SV Schonstett. Ein umfangreiches Programm absolvierten die Böllerschützen so Schussmeister Konrad Hainzl. Die momentan 17 Böllerschützen und -schützinnen waren 14 mal aktiv - vom Hochzeitsschießen, der Eröffnung des Weihnachtsmarktes, dem Neujahrsschießen auf dem Irlinger Berg, dem Gauböllertreffen bis zu Geburtstagsschießen. Am Böllerkurs in Schonstett nahmen 21 Personen teil, davon allein 10 von uns so Hainzl. Umfangreich war wieder der Bericht von Sportleiter Georg Murner. Besonders erfolgreich nahm man am Gauschießen teil, Erich Böck gewann die Festscheibe (Preis war ein Luftgewehr), Martin Voggenauer wurde auf die Königsscheibe dritter und in der Einzelwertung belegten er und sein Sohn Thomas sowie Johannes Seitz jun. Stockerlplätze. Auch bei der Meisterscheibe waren diese Schützen ganz vorne dabei. Bei den Gaumeisterschaften belegten mit der Luftpistole die Jungschützen Benedikt Frank und Thomas Voggenauer jeweils den zweiten und Sandro Halfter den fünften Platz. Johannes Seitz jun. holte bei den Herren ebenfalls die Vizemeisterschaft. Absoluter Höhepunkt war der deutsche Meistertitel von Johannes Seitz jun. in der Disziplin LP Standard bei den Herren nachdem er auch bereits bei der oberbayerischen und bayerischen Meisterschaft mit Klasseleistungen überzeugt hatte. Im Rundenwettkampf beteiligten sich vier Luftgewehr- und zwei Luftpistolenmannschaften. Die erste Luftgewehr- und die beiden Luftpistolenmannschaften schossen dabei in der höchsten Gauklasse mit teils guten Ergebnissen ohne jedoch ganz vorne mitmischen zu können. Leider müssen für die neue Saison eine Luftgewehr- und eine Luftpistolenmannschaft auf Grund von Personalproblemen zurückgezogen werden. Dagegen fiel das Ergebnis beim Gemeindepokalschießen in Höslwang ernüchternd aus - letzter Platz. Die Beteiligung der Aktiven ließ hier arg zu wünschen übrig. Für ihre Qualifikation zur deutschen Meisterschaft überreichte Murner an Johannes Seitz jun. und Thomas Voggenauer einen Gutschein. Zum Schluss seines Berichtes hatte Schorsch noch eine Überraschung für die Mitglieder parat - er stiftete zwei wunderschöne Königsscheiben. Der Kassenbericht von Harald Frank fiel negativ aus - die Mitgliedsbeiträge und sonstige Einnahmen deckten nicht die Ausgaben. Der Verein verfüge zwar über gesunde Rücklagen, trotzdem müssen zusätzliche Einnahmen kreiert werden. Dazu wurde in der Versammlung ein "mix" diskutiert - Suche nach Sponsoren, Veranstaltungen (Kabarettabende in der Mehrzweckhalle einmal pro Jahr) und eine Beitragsanhebung. Letztere wird nächstes Jahr auf jeden Fall kommen, da die Mitgliedsbeiträge nicht einmal die Abgaben an den BSSB und die Startgelder abdecken. Kassenprüfer Rupert Liegl bestätigte die einwandfreie Führung - die Entlastung erfolgte einstimmig. Ein leichtes Amt hatte anschließend Bürgermeister Josef Fink bei der turnusmäßig durchzuführenden Neuwahl. Erster Schützenmeister bleibt Martin Voggenauer, er wird künftig von Johannes Seitz sen. unterstützt (Josef Stocker stellte sich nicht mehr zur Wahl). In ihren Ämtern bestätigt wurden Kassenwart Harald Frank und seine Stellvertreterin Alexandra Hainzl, Schriftführer Erich Böck mit seinem Vertreter Thomas Holzer, Gerätewart Adolf Stadlhuber, Sportleiter Georg Murner und Damenleiterin Bianca Murner. Johannes Seitz jun. übernimmt die Jugendleitung von Johannes Weidinger und wird dabei von Bianca unterstützt. Als Beisitzer wurden Mario Weiland, Thomas Ganslmaier, Andrea Angerer und Magdalena Seitz gewählt. Letztere wird sich um die Homepage des Vereins und die Öffentlichkeitsarbeit in den sozialen Medien annahmen. Die Kasse wird weiter von Josef Schmidhuber und Rupert Liegl geprüft. In seinem Schlusswort lobte Bürgermeister Josef Fink den Einsatz der Aktiven allgemein und in der Jugendarbeit sowie die sportlichen Erfolge. Besonders freue ihn das Auftreten der Böllerschützengruppe bei allen Brauchtumsveranstaltungen und dankte für die Geschenke anläßlich seines 60. Geburtstages. Er werde sich dafür erkenntlich zeigen.

Foto 1: Die neuen in der Vorstandschaft Magdalena und Johannes Seitz sen. sowie Königsscheibenspender Georg Murner mit einer der Scheiben (von links)
 
Foto 2: Die Teilnehmer an der deutschen Meisterschaft Johannes Seitz jun. (deutscher Meister LP Standard) und Thomas Voggenauer
  • DSC00468
  • DSC00470

DSC01783
Nach mehreren Oberbayerischen und Bayerischen Meistertiteln gelang dem Schonstetter Luftpistolentalent Johannes Seitz jun. bei den Deutschen Meisterschaften in München-Hochbrück der "große Wurf" - in der Disziplin LP Standard wurde er bei den Herren völlig überraschend Deutscher Meister. Er siegte mit 369 Ringen mit zwei Ringen Vorsprung vor einem Schützen aus dem Rheinischen Schützenbund. Bei LP Standard werden 8 Serien a' 5 Schuss auf eine Pistolenscheibe abgegeben - für die ersten vier Serien stehen dem Schützen dafür jeweils 150 Sekunden zur Verfügung, für die anderen vier Serien dann nur noch jeweils 20 Sekunden. Johannes bewies dabei unglaubliche Nervenstärke, schoss er doch in der letzten Serie herausragende 97 Ringe was letztendlich den Wettkampf für ihn entschied. Bei dem Wettkampf trat er für den Schützenverein "Fröhlichkeit" Griesstätt an den Stand - in Schonstett schießt er als Einziger diese Disziplin und mit zwei Griesstättern konnte man bei Meisterschaften als Mannschaft antreten. Schützenmeister Michael Albersinger aus Griesstätt (rechts) und Martin Voggenauer von den Schlossschützen Schonstett (links) gratulierten Johannes Seitz zu dessen Erfolg.
  • DSC00464

2017

Jahreshauptversammlung 2017
Sportleiter Georg Murner (links) bei der Übergabe des Gutscheins an Johannes Seitz jun.

Bericht zum downloaden auf PDF:
Jahreshauptversammlung_2017.pdf
Ehrungen 2017
Gauschützenmeister Erich Eisenberger dankte einer Reihe von Mitgliedern für ihre langjährige Treue zu den Schlossschützen Schonstett und damit auch zum Gau Wasserburg-Haag und dem Bayerischen Sportschützenbund. Wichtig für diese Organe sind nicht nur die aktiven Schützen sondern alle Mitglieder, denn sie erhalten mit ihrem Beitrag deren Bestand und den Unterhalt der Sportanlagen wie Hochbrück. Für 40 Jahre wurde Rudi Angerer und für 25 Jahre Andrea Angerer-Murner, Manfred Mittermeier und Daniel Mühlberger geehrt. Foto: Gauschützenmeister Erich Eisenberger (rechts) und Bürgermeister Josef Fink (links) mit den langjährigen Mitgliedern Rudi Angerer, Andrea Angerer-Murner, Manfred Mittermeier und Daniel Mühlberger (zweiter von links nach rechts)

26. August 2017 50. Geburtstag von Josef Stocker

2017-08-25 20 44 45
Mit Böllerschüssen wurde der 50. Geburtstag vom Stocker Sepp angekündigt.
Mit einem schönen Weißwurst Frühstück und einem Süßen Geschenk überraschte eine kleine Abordnung von Schützen unseren Fähnrich und zweiten Vorstand.
  • 2017-08-25 20 35 22
  • 2017-08-25 20 44 30
  • 2017-08-25 21 13 11

15.Juni 2017 Fronleichnams-prozession

DSC00118 1
Teilnahme der Schützen und Böllerschützen bei der diesjährigen Fronleichnamsprozession.
Voran unsere Vereinsfahne begleitet von der Schützenkönigin, gefolgt von den Böllerschützen mit den Böllern und den Schützen.
  • DSC00119 1
  • DSC00129 1

29. April 2017 1. Karabinerschiessen

DSC01267
Guter Einstand bei unseren 1. Karabinerschiessen in Unterwössen. Die von Georg Murner gestiftete Scheibe gewann mit dem besten 10er Erich Böck ganz knapp vor Johannes Seitz sen. 
  • DSC01264
  • DSC01260
  • DSC01261
  • DSC01262
  • DSC01263
  • DSC01265
  • DSC01269

17.03.2017 Josefi-Scheibe von Bichler Josef

Geburtstagsscheibe Bichler J
Zu „Josefi“ stiftete der Vorstand des Fördervereins, Böllerschütze und engagierter Schütze Sepp Bichler seinen Schützenkameraden und –kameradinnen eine Schützenscheibe. Sein gewählter Modus um diese Geburtstagsscheibe (Sepp feierte in der Sommerpause – im Juni letzten Jahres - seinen 50. Geburtstag) zu gewinnen war außergewöhnlich – alle Teilnehmer durften aufgelegt 10 Schüsse abgeben und das mit dem Luftgewehr mit dem Sepp vor über 35 Jahren das Schießen begonnen bzw. erlernt hat. Derjenige mit dem besten Tiefschuss sollte die Scheibe erhalten. Nach einem spannenden Wettkampf siegte Rupert Stocker vor seinem Bruder Sepp, Erich Böck, Magdalena Seitz und Johannes Seitz jun.

Foto: Sepp Bichler (links) mit dem glücklichen Gewinner Rupert Stocker.