Schirmherrnbitten

Schuetzenabend_28_Jan_2012_096.jpg

Schonstett (mv) - Die Schloßschützen Schonstett richten in diesem Jahr das oberbayerische Böllerschützentreffen aus. Gleichzeitig feiern die Böllerschützen ihr 30jähriges Bestehen. Die Festwoche findet vom 26. bis 30. Juli statt. Das Programm steht nur eins fehlte - ein Schirmherr muss noch her. Nun lud man sich Bürgermeister Josef Fink zu einem geselligen Abend in das Gasthaus Heitmayer ein. Dabei trat eine Abordnung der Schützen mit Festleiter Josef Bichler, Schussmeister der Böllerschützen Konrad Hainzl und Schützenmeister Martin Voggenauer vor das Gemeindeoberhaupt und bat um Übernahme der Schirmherrschaft. In Reimform "informierte" Bichler den "Auserwählten" über die Aufgaben und Pflichten, die mit dem Amt verbunden sind wie Anstich des ersten Fasses beim Bieranstich, eine Ansprache beim Totengedenken oder die Begrüßung der Gäste bei der Messe am Festsonntag, der tägliche Festzeltbesuch natürlich mit Ehefrau und, und .... Josef Fink erklärte sich gerne bereit die Schirmherrschaft für dieses Fest zu übernehmen und sagte dem Festverein  seine volle Unterstützung zu. Beim Wetter gebe er sich alle Mühe aber bei jeder Veranstaltung sozusagen "das Licht auszumachen" hoffe er doch auf Unterstützung und ab und zu Vertretung durch seinen Stellvertreter Simon Osterloher.

Foto: Schussmeister Konrad Hainzl, die Marketenderinnen Carolin Niedermaier und Bianca Murner, Festleiter Josef Bichler und Schützenmeister Martin Voggenauer (von links) mit Schirmherr Josef Fink (mitte)